Banner
Besucher
online: 1
heute: 44
gesamt: 253419
Amtliche WARNUNG vor HITZE für Kreis Gifhorn

Einsatzübersicht

Samstag, 08. August 2020

<< B2 >> Dachstuhl qualmt - Sprakensehl

Einsatz Nr.: 28
Zugalarm um 20:38 Uhr

Nach Mädrescherbrand und Einsatzübung Flächenbrand nicht genug wurden wir dann noch zu einer Rauchentwicklung nach Sprakensehl in die Hauptstraße gerufen.
Hier waren der 2. Zug (Sprakensehl, Bokel) und der 1. Zug (Hankensbüttel, Schweimke und Wierstorf) im Einsatz.
Vor Ort wurde bei der Erkundung festgestellt, dass sich aus unbekannten Gründen im Dachkasten ein Feuer entwickelt hatte, dass unter dem Dach sich bis zu einer Gaube hinzog.
Durch Einsatz mehrer Atemschutztrupps, einer Kettensäge, eines Lüfters und der Wärmebildkamera, sowie der Einrichtung einer wechselseitigen Verkehrsregelung konnte das Feuer dann gelöscht werden.
Nach etwa 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und wir konnten zur Nachbereitung ins Gerätehaus zurückkehren.

CS

Samstag, 08. August 2020

<< WB 2 >> Mähdrescherbrand

Einsatz Nr.: 27
Zugalarm 13:29 Uhr

Auf einer Getreidefläche an der Verbindungsstraße Hankensbüttel -> Wentorf, geriet heute ein Mähdrescher in Brand.

Durch die Kräfte des 1. Zuges (Hankensbüttel, Schweimke, Wierstorf) und des 4. Zuges (Emmen, Wentorf, Oerrel) konnte zunächst eine weitere Ausbreitung und damit Verlust des noch stehenden Getreides, verhindert werden.
Danach begannen sofort die Löscharbeiten unter Einsatz von Mittelschaum am Mähdrescher. Dieser konnte jedoch nicht mehr gerettet werden.
Nach etwa einer Stunde waren die Löscharbeiten beendet und wir kehrten zum Gerätehaus zurück.

Hier setzten wir den Nachmittag weiter mit einer eigentlich ab 14:00 Uhr geplanten praktischen Fortbildung Vegetationsbrandbekämpfung fort.
Es waren ja dann ohnehin schon alle einmal am Gerätehaus.


CS

Donnerstag, 06. August 2020

<< H1 >> Wasser im Keller am Lönsweg

Einsatz Nr.: 26
Melderalarm um 06:19 Uhr

Zur frühen Stunde wurden wir heute mit der Meldung "Wasser im Keller" in den Lönsweg gerufen.

Hier war durch einen technischen Defekt Wasser von aussen über ein Kellerfenster in das Gebäude gelangt.
Das Wasser stand in etwa köchelhoch im Keller, was wir dann mittels Tauchpumpe entfernt haben.

Nach etwa einer Stunde war es geschafft und wir konnten zum Gerätehaus zurückkehren.

CS


Ältere Beiträge

Copyright © 2020 Freiwillige Feuerwehr Hankensbüttel - Alle Rechte vorbehalten, Bildrechte liegen bei den jeweiligen Eigentümern. | Impressum | Datenschutz | Intern