Previous Next

Technische Hilfe nach VU Kreuzung Celler Straße / Uelzener Straße

Nr.: 24 | H1 | Melderalarm | 19.05.2022 |  22:50 | 1,5 h

Nach der Kollision von zwei PKW\'s in der Ortsmitte traten Betriebsstoffe aus. Daher wurden wir alarmiert, um diese aufzunehmen.
Vor Ort eingetroffen stellten wir fest, dass neben den auslaufenden Betriebsstoffen noch vier verletzte Personen der Hilfe bedurften. Der bereits vor Ort befindliche RTW war noch mit der Sichtung der Verletzten beschäftigt.
Neben der Sicherung der Unfallstelle, Maßnahmen zur Verhinderung von möglichen Bränden der PKW unterstützen wir gleichzeitig noch bei der Betreuung der Verletzten bis zum Eintreffen weiterer RTW.
Nach dem Abtransport der Verletzten räumten wir noch soweit die Unfallstelle, dass der sich stauende Verkehr abfließen konnte. Nach einer guten Stunde waren die Maßnahmen dann abgeschlossen und wir konnten, nach Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei, wieder zurück ins Bett.

Osterfeuer in Schweimke qualmt

Nr.: 23 | B1 | Sirenenalarm | 12.05.2022 |  12:41 | 0,75 h

Ein aufmerksamer Bürger ist auf eine Rauchentwicklung am Osterfeuerplatz in Schweimke aufmerksam geworden und dieses an die Leitstelle gemeldet.

Vor Ort eingetroffen konnten wir feststellen, dass das Osterfeuer aufgrund des starken Windes wieder geringfügig angefacht wurde. Aufgrund der Umstände war ein Eingreifen von unserer Seite nicht erfoderlich. So übergaben wir die Einsatzstelle an die Feuerwehr Schweimke, die das endgültige Ablöschen durchführen wird.

Danach ging es zurück zum Gerätehaus und wieder an die Arbeit.

Verkehrsunfall Langwedel

Nr.: 22 | VUPK | Sirenenalarm | 07.05.2022 |  17:40 | 2 h

Aus bisher unbekannten Gründen kam es im Kreuzungsbereich der K 87 - K 8 in der Ortschaft Langwedel zum Zusammenstoß von 3 PKW. Aufgrund der Erstmeldung sollte eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt gewesen sein. Daher wurden der 3. Zug (Steinhorst, Lingwedel, Repke) sowie die Feuerwehr Hankensbüttel als zweiter Rettungssatz alarmiert.
Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle kam die Rückmeldung der ersteintreffenden Wehr, dass keine Person mehr eingeklemmt ist.
Bei unserem Eintreffen wurde eine Person schon im RTW behandelt. Für die weiteren leicht Verletzten waren noch RTW's auf der Anfahrt.
Wir sicherten die Unfallstelle weiter ab, trennten die Batterien der beteiligten Fahrzeuge und reinigten Teile der Unfallstelle. Anschließend erfolgte die Übergabe an die FF Lingwedel und wir kehrten zum Gerätehaus zurück.

Ölspur Kreuzung Johannsenstraße / Karl-Söhle-Weg

Nr.: 21 | H1 | Melderalarm | 07.04.2022 |  12:30 | 0,75 h

Ein unbekannter Verursacher hat auf der Johannsenstraße eine nicht unerhebliche Menge einer öligen Flüssigkeit verloren. Durch den anhaltenden Regen und die Fahrzeugbewegungen wurde das Öl dann breitflächig verteilt und sah damit nach mehr aus, als es tatsächlich gewesen ist.
Mit Bindemittel haben wir an den wesentlichen Stellen das Öl abgebunden.
Danach konnten wir zum Gerätehaus zurückkehren und die bentutzen Geräte wieder reinigen und in einen einsatzbereiten Zustand versetzen.

Verkehrsunfall Celler Straße Hankensbüttel

Nr.: 20 | VUPK | Sirenenalarm | 20.03.2022 |  02:07 | 2 h

Heute Nacht wurden wir zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Celler Straße in Hankensbüttel alarmiert. Es stellte sich dann schnell heraus, dass der verunfallte PKW im Vorgarten eines Wohngebäudes in der Auestraße zum Stehen gekommen ist, nachdem er aus Repke kommend einen Baum frontal erfasst hatte und die Böschung hochgefahren ist. Der PKW war mit fünf Insassen besetzt, von denen vier das Fahrzeug selbstständig verlassen konnten. Die verbleibende Insassin haben wir dann gemeinsam mit dem Rettungsdienst unter Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit. Parallel dazu leuchteten wir die Einsatzstelle aus, räumten den Baum von der Fahrbahn und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Aufgrund der Anzahl an Verletzten waren insgesamt fünf Rettungswagen, zwei Notärzte sowie der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes mit Vorort. Feuerwehrseitig waren die Wehren des 1. Zuges sowie die Ortsfeuerwehr Sprakensehl mit insgesamt etwa 35 Einsatzkräften im Einsatz.

Besucherzähler
Besucher online: 1
Besucher heute: 162
Besucher Monat: 5.090
Unwetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für Kreis Gifhorn

Social Media
Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram oder YouTube!